Veranstaltungen

Fridays for Future – globaler Aktionstag, Demo in Berlin

Another world is possible - eine bessere Welt ist möglich! Als größte Jugendbewegung Deutschlands und unterstützt von diversen gesamtgesellschaftlichen Bündnissen sind wir uns dessen sicher. Deshalb gehen wir am 24. September auf die Straße.

 

Im ganzen Land und auf der ganzen Welt gehen wir am 24. September auf die Straßen – für den Wandel, für Klimagerechtigkeit. Denn die Bundestagswahl ist entscheidend. Denn die Gesellschaft steht hinter uns. Denn Klimagerechtigkeit wird das wahlentscheidende Thema. Denn wir sind hier und wir sind laut – wir stehen gemeinsam auf für eine gerechte und konsequente Klimapolitik.

#AlleFürsKlima

WANN: Freitag, 24.9., 12 Uhr
WO: Bundestag

Bilgisaray lädt ein: Nachbarschaftsfest im Hof des Block 87 (mittlerer Südblock)
Programm: u. a. Kinderflohmarkt, einen Dabke Tanz Workshop (mit Medhat Aldabaal und Ali Hasan),  Parkours für Kids (mit Ihab Dawoud. Kurse starten um 15 Uhr und 16:30 Uhr), Musik, Grillen, Getränke. Ab 19 Uhr schauen wir uns auf der Leinwand die Wahlergebnisse an und können hoffentlich auf die Entscheidung der Berliner:innen für die Enteignung des Vermieters von just dem Ort, wo wir dann stehen und feiern, anstoßen. Was wäre eine Wahl ohne eine Bilgisaray Wahlbeobachtung?


WANN: Sonntag, 26.9., 15-21 Uhr
WO: im Hof des Block 87 (mittlerer Südblock), Zugang über Admiralstr. 36

Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co. enteignen
Sonntag, 26.9. oder vorher bereits per Briefwahl!

Fachtagung "geflohen, minderjährig und unbegleitet"

Save the Date: Mittwoch, 29.9., 9-16 Uhr im Nachbarschaftshaus Urbanstraße.

Kreuzberger Suppenküche im Prinzessinnengarten am Moritzplatz
Seit Dezember gibt es die Kiezküche für Nachbar*innen und obdachlose Menschen. Auch im Sommer geht es weiter, immer dienstags von 14 bis 16 Uhr. Eine Initiative vom Aktionsbündnis Solidarisches Kreuzberg.

XB-Lab – Kultur in Kreuzberg

FOTO-SPAZIERGANG II: Das selbstorganisierte und soziokulturelle Quartier

Welche Aktivitäten gibt es in Kreuzberg heutzutage? Wie kann man kreativer und aktiver zum gemeinsamen Leben im Kiez beitragen? Der FOTO-SPAZIERGANG stellt Vereine, Initiativen, Einrichtungen und Menschen vor, die in Kreuzberg aktiv sind und das kulturelle Leben im Bezirk prägen. Eintritt frei! Die Teilnahme ist nur mit einem Online-Ticket möglich, das hier gebucht werden kann.
WANN: Sonntag, 3.10, 14-16 Uhr

FOTO-APP: Die Tour „FOTO-SPAZIERGANG I: Das widerständige Quartier der 70er / 80er Jahre und Heute“ könnt ihr übrigens auch jederzeit auf eigener Faust im Freien machen. Ihr braucht dazu nur ein Smartphone und die App Actionbound. Hier könnt ihr auf den Fotospaziergang I zugreifen. Die App wurde in Folge der Pandemie im vergangen Jahr als Alternative zum analogen Foto-Spaziergang entwickelt. Startpunkt ist f³ – freiraum für fotografie (Waldemarstraße 17, 10189 Berlin).

ORIGINAL XB - GESCHICHTEN AUS DEM KIEZ: Das Format lädt Anwohner:innen ein, über ihren Bezirk nachzudenken und über ihn zu berichten. Dabei rücken vor allem Menschen in den Blickpunkt, die mit dem Kiez schon viele Jahre verwachsen sind, seine Entwicklungen miterlebt haben und deren Alltag dadurch beeinflusst wurde. Echte „Originale“ eben. Zusammen mit der Berliner Radiojournalistin Margit Miosga halten wir diverse Geschichten und Erinnerungen aus dem Kiez fest. Die ersten Filme können Sie sich auf unseren Youtube-Kanal anschauen sowie auf Soundcloud nachhören. Wenn auch Ihr Euch beteiligen möchtet, schreibt uns eine E-Mail an: Nicole Wozniak, wozniak@gfhf.eu.