Fixpunkt e.V. Angebote rund um das Kottbusser Tor

Fixpunkt ist ein gemeinnütziger und nichtstaatlicher Träger der ambulanten Suchthilfe-Grundversorgung, Tagesstruktur und Beschäftigung/Qualifizierung. Fixpunkt arbeitet suchtbegleitend, niedrigschwellig, szenenah und lebenswelt-orientiert. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in der Gesundheitsförderung von Drogenkonsument*innen, der Beschäftigungsförderung bei substituierten Drogenabhängigen und der Unterstützung von Selbstorganisation bzw. Selbsthilfe.

 

Fixpunkt e.V. - Fixpunkt gGmbH

 

Ohlauer Str. 22
10999 Berlin

 

Tel.: 030/616 755 881
Fax: 030/694 41 11
E-Mail:
verein@fixpunkt.org
Internet:
www.fixpunkt.org

 

Angebote im Kiez:

 

Mobilix: Kontakt-/Präventionsmobil und Gesundheitsmobil

 

Ziel von Mobilix ist die Vermeidung und Verringerung gesundheitlicher Risiken und Schäden, die durch injizierenden Konsum illegalisierter Drogen und den daraus resultierenden Lebensbedingungen entstehen können. Durch Service, Aufklärung und Motivierung von Drogengebrauchenden zu aidspräventivem und gesundheitsbewussterem Verhalten zielt Mobilix auf eine Vermeidung von Infektionen und anderen Erkrankungen ab und bietet Hilfe bei psychosozialen und gesundheitlichen Fragestellungen an.

 

Im Gesundheitsmobil wird pflegerische Beratung und Behandlung bei drogenassoziierten Gesundheitsprobleme (z.B. Venen- und Hautproblemen oder Abszessen), modernes Wundmanagement bei chronischen Wunden und pflegerische Gesundheitsberatung auf Absprache auch im Rahmen von Hausbesuchen, angeboten.

 

Im Kontakt-/Präventionsmobil wird Konsumutensilienvergabe, Kondomvergabe, Safer-Use/Safer-Sex-Infos, Getränke, Sitzmöglichkeit und psychosoziale Vor-Ort-Beratung angeboten.

 

Öffnungszeiten:

 

Montag 13:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch 13:00 – 17:00 Uhr

Freitag 13:00 – 17:00 Uhr

 

Standort:

Kottbusser Tor, Mittelinsel

 

Kontakt:

Mobil: 0177/681 616 8

Tel: 030/616 755 888

E-Mail: mobilix@fixpunkt.org

 

 

Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit am Kottbusser Tor

 

Das „Modellprojekt Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit am Kottbusser Tor“ verfolgt das Ziel der Stärkung des Kiezes sowie, die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität.

 

Folgende Themen werden im Projekt behandelt:

 

 

-        Unterstützung bei der Verbesserung der Lebensqualität, von Personen, die sich im öffentlichen Raum aufhalten

-        Sauberkeit im öffentlichen Raum

-        Vermeidung von sozialer Ausgrenzung

-        Aufbau von Unterstützungsnetzwerken

-        Gemeinsame, konfliktfrei Nutzung öffentlichen Raumes für verschiedene Nutzer*innengruppen

 

 

Kontakt:

Mobil: 0177/298 337 8

Tel: 030/616 755 884

E-Mail: kotti@fixpunkt.org

 

 

SKA: Kontakt- und Beratungsstelle mit Drogenkonsumraum

 

SKA ist eine Kontakt- und Beratungsstelle mit integriertem Konsumraum für drogenabhängige Menschen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Konsumierende illegalisierter Drogen, insbesondere an injizierende Konsument*innen von Heroin und Kokain, und Substituierte mit problematischem Beikonsum.

 

Angebote der Kontaktstelle:

 

-        Sozialarbeiterische Information, Beratung, Vermittlung zu weiterführenden Hilfen, Krisenintervention

-        Alltags-/Überlebenshilfen (Kleiderkammer, Dusche, Internet- und Telefonnutzung, Wäsche waschen und trocknen)

-        Drogenberatung durch Misfit: Dienstag und Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr

-        Rechtsberatung: Mittwoch 12:00 – 13:30 Uhr

-        Testit Sprechstunde mit HIV-, Hepatitis C- und Syphilis-Testung: Dienstag, 17:00 – 21:00 Uhr
Donnerstag 17:00 – 21:00 Uhr (weitere Infos siehe
www.testit-berlin.de)

-        Zahnmedizinische Beratung, Untersuchung und Behandlung: in der Regel 14tägig montags von

14:00 – 17:00 Uhr (in den "ungeraden" Kalenderwochen); bitte Termine unter "Aktuelles" einsehen

-        Alle sozialarbeiterischen, medizinischen und juristischen Angebote können kostenlos und auf Wunsch anonym in Anspruch genommen werden.

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Freitag 12:00 – 17:00 Uhr

 

Standort:

Reichenberger Str. 131 (Zugang über die Toreinfahrt Reichberger Str. 130, Containeranlage im Hof)

 

 

Kontakt:

Tel: 030/614 609 9

E-Mail: ska@fixpunkt.org

 

 

Idefix: Beschäftigung und Qualifizierung

 

 

IdeFix ist unter anderem ein Standort des ESF-geförderten Qualifizierung- und Beschäftigungsprojektes BeTaMix. Das Projekt bietet tagesstrukturierende und vorbereitende Maßnahmen zu (Re)Integration mehrfach beeinträchtigter drogenabhängiger- bzw. gefährdeter Menschen durch Qualifizierung und Beschäftigung. Ziel der Maßnahme ist bei den Teilnehmenden die Voraussetzungen für eine erfolgreiche und auch nachhaltige Teilnahme an höherschwelligen Qualifizierungsmaßnahmen in Vorbereitung auf den 1. oder 2. Arbeitsmarkt zu schaffen.

 

Angebote:

 

 

-        Tagesstruktur, Qualifizierung, Beschäftigung

-        Beschäftigungsmöglichkeiten: MAE (nur für Teilnehmende aus dem Bezirk Treptow-Köpenick), Bundesfreiwilligendienst (BFD), „Arbeit statt Strafe“, Ehrenamt

-        Information und Unterstützung von Hundehalter*innen

-        Zweimal monatlich immer mittwochs, findet eine Tiersprechstunde statt (Aufnahme ab 13.30 Uhr, Beginn: 14:00 - 15:30 Uhr). Die Sprechstunde ist ausschließlich für drogenabhängige hilfebedürftige (ALGII Bezieher*innen, Rentner*innen) Heimtierbesitzer*innen vorgesehen. Termine können telefonisch erfragt werden.

 

Öffnungszeiten:

 

Projektbüro: Montag bis Freitag 10:00 – 16:00 Uhr

 

Geschäft für Hundefutter und Accessoires: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 10:00 – 16:00 Uhr Mittwoch 11:30 – 16:00 Uhr       

 

Standort:

Dresdner Str. 20

Kontakt:

Tel: 030/695 65 881

E-Mail: idefix@fixpunkt.org

 

PEB KottiFix, Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt

 

KottiFix ist ein niedrigschwelliges Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt von Fixpunkt e.V. Zielgruppe sind Drogenabhängige bzw. -Gefährdete mit Lebensmittelpunkt im Bezirk Friedrichshain – Kreuzberg, die sich im öffentlichen Raum aufhalten.

 

Ziel des Projekts ist die Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt sowie die nachhaltige Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen.

 

 

Standorte:

 

KottiFix, Fixpunkt e.V. Projektraum Ohlauer Str. 22,10999 Berlin

IdeFix, Fixpunkt gGmbH,,Dresdener Straße 20, 10999 Berlin

Fixpunkt Mobilix, Kottbusser Tor, Mittelinsel (mittwochs, Essensausgabe)

 

Kontakt:

Mobil: 0157/882 345 31

Tel: 030/695 65 881

E-Mail: mobilix@fixpunkt.org

 

Shukran, Suchthilfe und Kriminalitätsprävention in der Nachbarschaft

 

Zielgruppen des Projekts sind alle Geflüchteten  die gefährdet sind, Drogen zu konsumieren sowie Mitarbeitende aus Unterkünften, in denen Drogenmissbrauch festgestellt wird und Mitarbeitende aus der Suchthilfe. Wir beraten und begleiten in folgenden Sprachen: Arabisch, Kurdisch, Farsi, Dari, Urdu, Paschtu, Italienisch und Englisch.

 

Die wichtigsten Maßnahmen:

 

-        Aufsuchende Kontaktarbeit, Problemanalyse z. B. in den Unterkünften und im öffentlichen Raum

-        Informationen über Gesetze, Normen, Werte, Rituale des Drogengebrauchs in Deutschland werden vermittelt

-        Vor-Ort-Information und Aufklärung der Betroffenen und ihren Familien, der Flüchtlingshilfe bzw. sozialen Dienste im Bezirk. Klärung des bezirklichen Bedarfs, Vereinbarung von Schwerpunkten und

-        konkreten Interventionen

-        Förderung von Eigenständigkeit und Hilfe zur Selbsthilfe

-        Motivation zur Konsumreduktion bzw. zur Bewältigung der Suchtproblematik

-        Erschließung niedrigschwelliger Angebote zur drogen-/alkoholfreien Tagesstruktur und Beschäftigung für Suchtgefährdete

-        Verminderung und Abwehr gesundheitlicher Schäden und der Verbreitung von Infektionen wie HIV, Hepatitis und Tuberkulose

-        Überleitung / Vermittlung zu Fachdiensten, insbesondere Suchthilfe (auch mit persönlicher und sprachmittelnder Begleitung)

 

Kontakt

Mobil: 0163/665 198 0

 

Tel: 030/616 755 884

E-Mail:  shukran@fixpunkt.org