Kotti-Coop e.V.

Der Verein Kotti-Coop e.V. ist 2015 von Anwohner*innen des Kottbusser Tors gegründet worden. Viele seiner Mitglieder engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich aktiv im Kiez für die Interessen der Bewohner*innen im Sinne einer positiven Stadtteilentwicklung. Schwerpunkte waren hierbei das Fördern des interkulturellen Miteinanders, das organisieren von niedrigschwelligen Treffpunkten für den sozialen Austausch, die Verschönerung des öffentlichen Raumes, Hilfe zur Selbsthilfe und Verbraucherschutz. Darüber hinaus sind wir im Quatiersrat des Quatiersmanagements Zentrum Kreuzberg / Oranienstrasse seit vielen Jahren aktiv und arbeiten eng mit allen Akteuren im Kiez zusammen.

 

Unsere Mitglieder haben u.a. die Kampagne „I love Kotti“, als auch aktuell die mit Gewebetreibenden und Anwohnerinitiativen „Mach meinen Kotti nicht an“ mit ins Leben gerufen. Als Bewohner*innen des Gebietes rund um das Kottbusser Tor, haben wir ein genuines Eigeninteresse das Zentrum Kreuzberg positiv nach außen und innen zu kommunizieren, als auch ein Interesse, den medialen Zerrbildern entgegenzuwirken.

 

Projekt "Wir sind der Kotti"

„Selbst für den Kotti zu krass“, No-go-area Kotti“, „Kotti – der Platz der Gesetzlosen“ – negative Schlagzeilen über das Kottbusser Tor findet man in den Medien genug. Die positiven Aspekte werden durch negative Medienberichterstattungen häufig in den Hintergrund gedrängt. So engagieren sich bereits seit vielen Jahren Bewohner*innen, Akteur*innen und Einrichtungen sowie Hausverwaltungen / Wohnungsbaugesellschaften für ihren Kotti und sie ergreifen auch Initiative und gestalten so aktiv das Zusammenleben.

 

Ziele der Maßnahme sind:

1) Förderung einer positiven Binnenwahrnehmung und Stärkung des „Wir-Gefühls“ bei Anwohner*innen und Akteur*innen am Kottbusser Tor

2) Förderung einer positiven Außenwahrnehmung des Kottbusser Tores → Entwicklung eines komplexen und vielschichtigen Bildes vom Leben am Kottbusser Tor

 

3) Förderung des Gestaltungs-, der Teilhabe- und des Partizipationswillens der Anwohner*innen und Akteur*innen

 

Mit einem Image-Nachbarschaftsheft werden Bilder und Texte, besondere Kuriositäten, Zahlen & Fakten, Informationen, Sachliches, Persönliches und Poetisches aus den Alltagswelten rund um den Kotti vermittelt. Es werden zahlreiche Aktionen (z.B. Postkartenaktionen), die das Image des Kottbusser Tores verbessern und das „Wir-Gefühl“ der Nachbarschaft mit Hilfe von Slogans stärken sollen durchgeführt. Durch die aktive Gestaltung des öffentlichen Raums mit Plakaten, Postern, Ausstellungen etc. soll dem Negativimage entgegengewirkt werden. (Quelle: http://www.qm-zentrumkreuzberg.de/Projekte/#wirsindderkotti)

Kotti-Coop e.V.

hallo@kotti-coop.de

www.kotti-coop.de